Festhalle Landau

Denkmalgeschütztes Jugendstilgebäude



HISTORISCHE PUTZE
Historische Putze mussten anhand einer Sieblinie nachgestellt werden. Als Bindemittel verwendeten wir Gips- und Sumpfkalk, als Zuschlag Sand und als Amierung Kälberhaare.

RABITZDECKE
Die erhaltenen Rabitzfragmente wurden gesichert und ergänzt.

FORMENBAU
Die Stuckaturen wurden mit Silikonformen reproduziert und neu angebracht.

  • Architekten: Planerteam Dissing + Weitling
  • Bauleitung: Philipp Kern
  • Zusammenarbeit: Firma Kaiser